TELA - Telefon-Interface

Die Systemkomponente TELA realisiert auf einfachste Art und Weise eine Verknüpfung der Telefonanlage mit der ELA-Zentrale und ermöglicht so die Einkopplung von Telefondurchsagen in ELA-Vorverstärker-Systeme.

Der Einsatzbereich von TELA ist überall dort zu finden, wo Sprachinformationen in das Beschallungsnetz mittels Telefon als Alternative zur System-Sprechstelle eingespeist werden sollen. Mit TELA erübrigen sich lange Verbindungsleitungen der System-Sprechstellen. Somit können räumlich getrennte Gebäude­teile kostengünstig verknüpft werden.

Die Lautstärke des Telefonrufes sowie die Abhörlautstärke ist regelbar. Ein Tonsignal meldet, wenn die TELA mit der ELA-Anlage verbunden ist. Ein Besetzt-Zeichen meldet aktive Durchsagen. Durch Eingabe eines Key-Codes kann der Zugriff durch unbefugte Nutzer verhindert werden.

ANALYSER MK1

Impedanz-Messgerät für den Messbereich von 25Hz – 25 KHz. Herkömmliche Impedanz-Messgeräte aus der ELA-Technik arbeiten in der Regel mit einer Frequenz von 1KHz. Die Mehrheit der ELA-Anbieter, darunter auch GRÄF & MEYER, wenden allerdings das sogenannte Pilottonverfahren an, das mit einer nichthörbaren Frequenz von 22kHz arbeitet.

Bei diesem Verfahren spielt die Impedanz der Lautsprecherleitung eine zusätzliche Rolle. Die Impedanz- bzw. Watt-Angabe der Lautsprecher wird von den Lautsprecherherstellern in der Regel mit 1KHz angegeben. Bei 20KHz haben die Lautsprecher meistens eine höhere Impedanz. Daher kann die Kapazität einer Lautsprecherleitung, bei einer Frequenz von 20KHz, nicht unberücksichtigt bleiben. Insbesondere wenn der Pilotton permanent anliegt, ist eine Überlastung des angeschlossenen Verstärkers nicht auszuschließen.

Nur wenn die Impedanz der Lautsprecher bei 20KHz bekannt ist und mit der Impedanz der Leitung verglichen wird, kann die Fehlererkennung gewährleistet werden.
Um ELA-Anlagen nach aktuellen Normen sicher installieren und warten zu können, gehört der  ANALYSER MK1 zur Grundausstattung jedes Fachplaners bzw. Fachtechnikers. 

ANALYSER MK1 - Schutztragetasche (STT) - optional


Placeholder image

Weitere Informationen:

GRÄF & MEYER GmbH
Ringstraße 1
D-66459 Kirkel
Germany

Fon: +49 (0) 6841 / 934 93-0
Fax: +49 (0) 6841 / 934 93-10
info@gplusm.de
www.gplusm.de